+41 33 671 00 80 info@messtechnik.ch

Emissionskontrolle Biogasanlagen

Um einen sicheren und rationellen Betrieb einer Biogasanlage sicherzustellen, sollten regelmässig Emissions- und Leckagekontrollen durchgeführt werden. Dabei werden alle gasführenden Anlageteile mit Gasspürgeräten abgesucht, um undichte Stellen zu lokalisieren. Leckagen können beispielsweise durch Konstruktionsfehler und Baumängel oder auch durch Abnutzung und ungenügende Wartung entstehen.

Neben den Einbussen bei der Produktion von Strom und Wärme ist unkontrolliert austretendes Biogas auch gefährlich. Aufgrund der teils giftigen oder explosiven Inhaltsstoffe kann austretendes Biogas Menschen und Sachwerte gefährden. Methan ist zudem ein stark klimawirksames Gas und trägt zur Verstärkung des Treibhauseffekts bei.

Oester Messtechnik untersucht Ihre Biogasanlage systematisch auf Schwachstellen. Alle gasführenden Komponenten Ihrer Anlage werden auf ihre Dichtheit geprüft. Bei Fermentern mit Tragluftdächern werden Messstellen rund um die Speichermembranen mit GPS lokalisiert. Damit liefern wir Ihnen Pläne, mit denen Sie nachvollziehen können, wo sich etwaige Leckagen befinden.